Schuhe

 

Schuhe abmessen

Dieser Schuh ist ein Schuh für einen Mann, wie er während des gesamten Mittelalters (von 1200-1500AD) getragen wurde. 


 
Beginn:
Nehmt billig Tuch, Leder oder LederImitat (Nicht sofort teures Ziegenleder) und breitet es auf eurer Arbeitsfläche aus.

Erstes Messen: Zieht euch eine lockere Socke (Nichts dickes) an, in die ihr bequem hineinschlüpfen könnt. 

Welche Schuhgrösse?

Schaft abmessen


Erstes Verbinden:  

Auf Leder Übertragen: Der so erstellte Schuh wird auf das Leder übertragen und dann ausgeschnitten. Ihr braucht nur eine Schablone, die ihr für den anderen Schuh einfach umdreht!!!

Material: Für die Sohle ist ein festes Leder aus dem Fachmarkt am besten, ich habe eine alte Lederjacke verarbeitet, das tut's auch. Am haltbarsten gilt Ziegenleder, da es Elastisch, Fest und doch anschmiegsam und dünn ist (es Lebe E- Bay).

Wir benutzen folgende Werkzeuge (Infos aus dem Web)

 Folgende Materialien werden benötigt (Infos aus dem Web)

Kleber - Normalerweise lässt sich die untere Sohle und die Fersenstütze auch mit Pattex ankleben. Wer besonders gründlich arbeiten will, kann sich einen speziellen Lederkleber kaufen.

 

Nähen: Zum authentischem Nähen ist es notwendig, dass ihr mit der Aale die Löcher vorstanzt und dann die Raulederseite nach außen dreht. Nun näht ihr den Schuh 

    1. Der vordere Teil auf die Sohle 

    2. Schaft auf die Sohle 

    3. Zwischenstücke aneinander 

    4. Die Schaftverbindung aneinander 

(am besten mit einer "Sattlernaht", die Anleitung findet ihr hier ja) und dreht das ganze auf die Glattleder Seite.

JUCHHU ein Wende genähter Schuh ist FERTIG!!!!!!!!